Tierheim Kehl
Tierheim Kehl

Snape

"Neues von Snape (Trotzki):

 

Hallo liebes Team von Tierheim Kehl. Erinnert ihr euch noch an mich?? Der kleine scheue, schüchterne und etwas spitz/schlacksig wirkende Trotzki? Wie ihr ja noch mitbekommen habt... Ich heiße jetzt Snape. Voll der coole Name... Auch wenn meine Mama mich immer Snapeyy ruft.. Das find ich voll toll... Mittlerweile ist der Knoten auch bei mir geplatzt und ich bin total verschmust. Fremden gegenüber bin ich nach wie vor sehr skeptisch und scheu.. Aber vielleicht kommt das ja auch noch.. (.. Immerhin bin ich ein treuer Kater und fremdel nicht rum wie meine Freundin Shira)

Mittlerweile bin ich sogar so anhönglich, dass Mama gerne über mich drüber stolpert Autsch, aber das nehme ich ihr gar nicht krumm. Was laufe ich Schusselchen auch einfach in ihren Weg. Die Küche finde ich total spannend. Schließlich ist da unser Futter gelagert. Immer, wenn Mama dort ist, bin ich natürlich auch sofort zur Stelle. Nicht, dass ich meinen Einsatz noch verpenne , denn ich verhungere ja schließlich ständig.

 

Im Anhang sende ich euch noch aktuelle Bilder von mir. Wenn ihr möchtet könnt ihr sie gerne in die "Ehemaligen" mit aufnehmen und mich vorstellen. Mittlerweile stehe ich (wenn kein Besuch da ist) nämlich gerne im Mittelpunkt!

Liebe Grüße und ich hoffe euch geht's allen gut!
Snape, Shira und Laura"

Teddy

 

"Hallo liebes Tierheimteam,

 
Ich wollte Euch nur mal sagen, dass es mir richtig gut bei meinen Dosenöffnern geht.
Sie haben mich Teddy getauft, aber manchmal nennen sie mich immer noch Mörchenöhrchen ?
 
Und jetzt haben die mir auch noch zwei kleine Jungs dazu gesetzt, Odin und Loki (die hießen wohl vorher Lui und Nils- aber Götternamen sind anscheinend vieeeeeel cooler.......
Aber da kommen bestimmt demnächst auch noch Bilder)
 
Na ja, jetzt ist es ja warm und ich bin eh viel draußen, da kann ich mich in Ruhe an sie gewöhnen- und dann wollen wir mal sehen, wer hier das sagen hat!
Hauptsache, ich bekomme meine Kuscheleinheiten.
 
Liebe Grüße 
 
Teddy"
 

Prinz & Blitz

"Prinz und Blitz fühlen sich pudelwohl. Beide sind in ihrem neuen Zuhause gut angekommen und sind mittlerweile unzertrennlich. 
Wir möchten uns ganz herzlich bedanken für die tolle Zusammenarbeit."

Zeus

 

"Er ist ein liebenswerter Traumhund

und hat auch uns vom ersten Tag ins Herz geschlossen"

Lucy

 

"Lucy geht es sehr gut! Sie ist temperamentvoll, offen, neugierig (wir haben noch drei Mäuse), verspielt und sehr liebenswürdig. Aber auch die hat ihre 5 oder 15 Minuten. Jedenfalls eine tolle Katze! Wir sind froh dass wir sie haben!"

 

Mika

 

"Unsrer Maus gehts prima..

sie ist voll aufgeblüht..ich geb sie nimmer her.." 

 

Georgi

"Hallöchen, ich bins, Gerogi die Französische Bulldogge. Bei euch hieß ich noch Georg

 

vor fast 4 Jahren bin, ich nach kurzem Aufenthalt bei euch, zu meiner neuen Familie in Willstätt gekommen. Hier bin ich auch nicht alleine, mein Kumpel Allegro ist mein bester Freund und wir verstehen uns super. Ich bin auch jeden Sommer mit meiner neuen Familie in den Urlaub zum Camping mitgefahren und das macht ein Riesen Spaß. Meine zwei Menschen Kinder lieben mich sehr und nennen mich gerne mal Knutschkugel oder Stinker.
Wie ihr sehen könnt hab ich es gut getroffen und fühle mich sau wohl hier in Willstätt.
Liebe Grüße Eurer Georgi"

Momo und Pussy

"Unsere Momo und Pussy sind zwei ganz besondere Katzen. Sie fühlen sich richtig wohl bei uns und bekommen nur das Beste zu Essen. Die Eine wird im Oktober 10 Jahre und der Kater wird es im April. Sie sind beide aus dem Tierheim Kehl. Ich gebe sie auch nicht mehr her und sollten sie mal nicht mehr sein, dann hole ich mir Neue im Tierheim Kehl, sofern ich sie besichtigt habe :)"

 

 

Ravioli

"Hallo liebes Team des Kehler Tierheimes, hier wollte Euch jemand gerne mal “Hallo“ sagen und ganz liebe Grüsse schicken.

Euere ehemaligen namentlichen - Cinderella- jetzt Ravioli, geht es absolut Super. Dank des “Gelben Sack“ ausräumen und ausschlabbern einer Raviolidose, hat sie sich ihren Namen selber zugeschrieben:-))

Sie hält ihre 2 Monate jüngere Stiefschwester auf Trapp und jagt sie gerne durch die Wohnung, dabei fliegen auch mal ein paar Dinge vom Tisch oder aus dem Schrank, zum Glück ist alles ersetzbar. Ein steht aber fest, dieser Satansbraten mit unbeschreiblich riesigem Kuschelzwang hat sich bei uns sehr gut eingelebt und sie ist überhaupt nicht mehr weg zu denken.

Wir danken Euch für den sehr grossen medizinischen und sehr herzlichen Einsatz- Ihr habt alle eine sehr grosse Leisung erbracht, vielen vielen Dank.;-)

Ivonne und Angelina und natürlich Ravioli"