Hast du ein Körbchen frei ?

          Miggi

Geboren: 2015

 Rasse:  EKH

Haltung: Freigang

Artgenossen: Nein

Kinder: etwas ältere

Sonstiges: Miggi wurde bei uns aus privaten Gründen abgegeben und versteht die Welt nicht mehr. Anfangs ist sie sehr verschüchtert und versucht sich zu verstecken, hat sie aber erst einmal Vertrauen gefasst ist sie sehr anhänglich und verschmust. Kleinere Kinder sollten in ihrem neuen Zuhause nicht leben, andere Katzen am Besten auch nicht. Miggi ist es gewohnt Freigang zu haben.

               Mokka

Geboren: 2015

Rasse: EKH

Haltung: Freigang

Artgenossen: Ja

Kinder: Ja

Sonstiges:

Mokka kam als Fundtier zu uns und wurde leider nicht mehr abgeholt. Anfangs war er etwas verschüchtert, inzwischen ist er ein richtiger Draufgängerkater geworden der es liebt Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten zu bekommen. Er ist sehr gesprächig, drängt sich stets in den Vordergrund und kann auch gerne zu Kindern vermittelt werden. 

            Morgan

Alter:  ca 2014

Geschlecht: weiblich/kastriert

Rasse: EKH

Haltung: Freigang

Artgenossen: Nein

Kinder: Ältere ja

Sonstiges:  Die hübsche Schildpattdame Morgan wurde als Fundtier zu uns gebracht und leider nicht mehr abgeholt. Sie ist sehr verschmust und anhänglich, sehr kommunikativ und neugierig. Mit anderen Katzen versteht Morgan sich leider gar nicht, weshalb sie sich bei uns auch sehr zurückzieht und selten zu sehen ist. Typisch Katze kann Morgan gerne einmal ihre Krallen ausfahren, weshalb es ratsam ist, dass Kinder schon etwas älter sind.

                                 Mr.T

Alter:             2008

Geschlecht:  männlich/kastriert

Rasse:          EKH

Haltung:        bisher reine Wohnungshaltung

Artgenossen: Ja

Kinder:            Nein

Sonstiges:   Mr.T wurde bei uns abgegeben und hat es uns nicht einfach gemacht. Anfangs lies er sich überhaupt nicht anfassen und knurrte und brummte sobald man in seine Nähe kam. Inzwischen traut er sich immer mehr heraus, ist zwar sehr skeptisch und misstrauisch gegenüber Menschen, lässt sich aber mit Leckerchen schnell aus der Reserve locken. Hier sind Menschen mit viel Geduld gefragt, die sich nicht gleich beim ersten Fauchen oder Brummen abschrecken lassen. Mr.T wurde zwar bisher alleine in der Wohnung gehalten, gegen einen älteren und ruhigen Artgenossen hätte er allerdings nichts einzuwenden.