Hunde in der Vermittlung




Floki
Geboren: 16.05.2020
Geschlecht: männlich/unkastriert
Rasse: Boxer (laut DNA Test)
Größe: ca. 52cm
Hundeverträglichkeit: Ja
Katzenverträglichkeit: Nein
Anfängerhund: Nein
Kindergeeignet: Nein
Zweithundgeeignet: bedingt
Alleine bleiben: unbekannt
Sonstiges: Floki will ankommen. Genau das war ihm in letzter Zeit nicht möglich. Er wurde herumgereicht und schließlich bei uns abgegeben, damit wir ohne Druck und in Ruhe ein neues Zuhause suchen können.

Für Floki ist Ruhe und Entspannung ein sehr wichtiges Thema. Mit Härte und Frust kommt man bei ihm nicht ans Ziel, im Gegenteil. 

Bevor wir mit Floki spazieren gehen, versuchen wir ihn erstmal zur Ruhe kommen zu lassen. Im Tierheim ist das nicht einfach, aber Floki lässt sich sehr gut darauf ein. Gehen wir dann los, ist er an uns orientiert, läuft wunderbar an der durchhängenden Leine und ist sehr gut ansprechbar, wenn Reize entgegenkommen.
Im Büro kann sich Floki auch schnell entspannen, solange nicht gerade "Mittagspausenverkehr" ist und ständig Menschen mit Essen rein und raus laufen.


Floki will eben, wie viele Hunde, alles richtig machen, muss seine Hummeln im Hintern aber noch etwas zu bändigen lernen! 🙂

Kenai
Geboren: 29.01.2020
Geschlecht: männlich/unkastriert
Rasse: Rottweiler
Größe: ca. 65cm
Hundeverträglichkeit: bedingt
Katzenverträglichkeit: Nein
Anfängerhund: Nein
Kindergeeignet: Nein
Zweithundgeeignet: bedingt
Alleine bleiben: unbekannt
Sonstiges: Kenai kam als Privatabgabe zu uns. Er ist ein sehr anhänglicher Rottweiler, der stets unsere Nähe sucht. Leider hat er eine geringe Frustrationstoleranz, an der wir derzeit arbeiten. An Erziehung und Selbstbeherrschung muss Kenai auch in einem neuen Zuhause zusammen mit seinen Menschen arbeiten. Bei uns zeigt er sich im Umgang mit großen und kleinen Hunden, nach Sympathie, sehr gut verträglich.  Kenai braucht definitiv erfahrene Halter, gerne mit eingezäuntem Garten oder Hof, bei denen keine Kinder und keine Kleintiere leben. Auch ein Hundetrainer sollte zumindest zu Beginn regelmäßig aufgesucht werden.

Willie 

Geboren: 01.06.2015
Geschlecht: männlich/unkastriert
Rasse: Mischling
Größe: ca. 50cm
Hundeverträglichkeit: Ja
Katzenverträglichkeit: unbekannt
Anfängerhund: Nein
Kindergeeignet: Nein
Zweithundgeeignet: Ja
Alleine bleiben: Ja, bis zu 7 Std.

Sonstiges: Willie wurde von Privat abgegeben. Er lebte seit klein auf in seinem ehemaligen Zuhause und hat dort bereits viel kennengelernt. Grundgehorsam kennt er und zu seinen Bezugspersonen ist er äußerst freundlich und verschmust. Er ist verspielt und hat Jagdtrieb.
Bei Fremden und starken Außenreizen ist Willie ängstlich und braucht souveräne Führung, damit Willie nicht selbst die Situation regeln muss, was früher leider passiert ist.

Rando

Geboren: 01.09.2019

Geschlecht: männlich/unkastriert

Rasse: Alabai-Mix

Größe: ca. 70cm

Hundeverträglichkeit: Ja

Katzenverträglichkeit: Ja

Anfängerhund: Nein

Kindergeeignet: Nein

Zweithundgeeignet: bedingt

Alleine bleiben: unbekannt

Sonstiges: Rando kam als Abgabehund zu uns. Er ist ein Zentralasiatischer Owtscharka Mix, was er mit seiner Sturheit deutlich macht.

Er ist stubenrein, kann einige Stunden alleine bleiben und kennt die gängigen Grundkommandos. Bei ihm bekannten Menschen ist er auch sehr verschmust und freundlich. Natürlich ist ihm seine Größe bewusst und er kann sehr stürmisch sein. Er ist sehr reaktiv bei Begegnungen mit intakten Rüden.

Rando benötigt Menschen mit Hundeerfahrung und wünschenswert wäre auch ein größeres Gelände oder Hof. Kinder sollten nicht in seinem neuen Zuhause leben.

Daddy

Geboren: 01.09.2012

Geschlecht: männlich/kastriert

Rasse: American Staffordshire Terrier

Größe: ca. 50cm

Hundeverträglichkeit: nach Sympathie

Katzenverträglichkeit: Nein

Anfängerhund: Nein

Kindergeeignet: Nein

Zweithundgeeignet: Nein

Alleine bleiben: unbekannt

Sonstiges: Daddy sucht ein Zuhause oder eine Dauerpflegestelle, in dem er mit hundeerfahrenen Menschen zusammenleben kann. In seinem Zuhause sollten keine Kinder, Katzen, Kleintiere oder andere Hunde leben.

Leider ist Daddy schwer erkrankt. Seine Nieren und die Leber sind tumorös verändert, eine Prognose ist schwer zu stellen, bislang ist er fit, benötigt nur eine Dauermedikation in Form von einem Blutdrucksenker um die Nieren zu entlasten. Lang wird er nicht mehr haben. Die Nieren können spontan kippen. Durch die Erkrankung ist er in Ruhelage ab und zu inkontinent. Er benötigt keine langen Spaziergänge, Spielereien oder Erziehung, sondern ein warmes Hundebett und viel, viel Liebe. Wir vermuten, dass Daddy auch gut alleine bleiben kann.

Daddy ist ein sehr verschmuster, freundlicher Staffi mit gültigem Wesenstest. Trotz allem muss man bedenken, dass er ein problematisches Beutefangverhalten hat, daher ist ein Haushalt, in dem Kinder leben, nicht möglich. In der Zeit im Tierheim ist das Zusammenleben problemlos, da auf Dinge, wie Zerr- oder Wurfspiele verzichtet wird. Viel mehr Freude hat Daddy sowieso an Kopfarbeit. Zum Beispiel Klickertraining, Trickvorführung und Einstudierung machen ihn sehr glücklich und er macht mit Begeisterung mit. Da er im Alltag sehr fordernd sein kann (vor allem wenn es um Futter geht), sollte hier von Anfang an klargestellt werden, wer im Haus das Sagen hat.

Die Vermittlung erwies sich bis heute als sehr schwierig, wir hoffen trotz allem darauf, dass jemand unserem Bärchen eine letzte, schöne Zeit geben kann. Auch eine Dauerpflegestelle kann in Betracht gezogen werden. Die Kosten der Medikamente, Futterkosten u.ä. werden hierbei vom Kehler Tierschutzverein übernommen.

 Jahdis

Geboren: 2010

Geschlecht: weiblich/unkastriert

Rasse: Mischling

Größe: ca. 55cm

Hundeverträglichkeit: Ja

Katzenverträglichkeit: Nein

Anfängerhund: Nein

Kindergeeignet: Nein

Zweithundgeeignet: Ja

Alleine bleiben: Nein

Sonstiges: Jahdis kam als Privatabgabe zu uns.

Sie ist ein Malinois wie er im Buche steht: unkaputtbar, möchte arbeiten, sehr intelligent mit einer gewissen Spur Misstrauen.

Jahdis ist für ihr Alter sehr fit. Sie möchte regelmäßig rennen oder ziehen, kennt das Zuggeschirr am Fahrrad und geht auch mit auf große Wanderungen. Drinnen kann sie sich entspannen, ist aber immer wachsam.

Jahdis ist gesundheitlich, bis auf Altersverschleiße an den Ellenbogen, nicht eingeschränkt.

Sie bindet sich sehr an eine Einzelperson, hat einen ausgeprägt guten Grundgehorsam und kann auch ohne Leine laufen.

Fremde Menschen sind für Jahdis kein Problem, außer sie laufen direkt auf sie zu. Dann kann es vorkommen, dass sie diese anbellt und auch nach vorne gehen würde.

Sie hat gelernt auf Kommando die Seite zu wechseln, wenn jemand entgegenkommt und ist dann auch sehr entspannt.

Leider kann Jahdis nicht alleine bleiben. Sie hat sehr starke Trennungsangst. Kurze Zeiten sind in Ordnung, was aber trainiert werden muss.

Jahdis ist ein problemloser Hund bei richtiger Führung. Sie kann auch mit anderen Hunden gehalten werden. Ein Zuhause bei sportlich aktiven Menschen, idealerweise bei einer Einzelperson, wäre für Jahdis ideal.

Daisy

Geboren: 19.06.2014

Geschlecht: weiblich/kastriert

Rasse: Terrier-Mix

Größe: ca. 40cm

Hundeverträglichkeit: nach Sympathie

Katzenverträglichkeit: Nein

Anfängerhund: mit Hundetrainer ja

Kindergeeignet: ältere Ja

Zweithundgeeignet: Nein

Alleine bleiben: Ja

Sonstiges: Daisy ist eine ca. 40cm große, ca. 6 jährige Terrier-Mix Hündin. Sie stammt ursprünglich aus Rumänien, hat aber schon eine Weile in Deutschland gelebt.

Auch für Anfänger mit Begleitung eines Hundetrainers wäre Daisy geeignet, denn sie ist menschenbezogen, freundlich und stubenrein. Bei klarer Führung ist Daisy unproblematisch. Sonst pöbelt sie gerne mal beim Gassigehen. Stabile Personen geben ihr sehr viel Halt. Ihr Verhalten spiegelt deutlich das Gemüt der Person die sie führt.

Im Tierheim trägt sie bei den ehrenamtlichen Gassigeher zur Sicherheit einen Maulkorb, den sie kennt und stört sich überhaupt nicht daran.

Daisy hat viel Power und möchte diese natürlich auch nutzen können. Sie läuft zum Beispiel gerne am Fahrrad mit, entspannt sich dann abends aber gerne auf der Couch.

Aufgrund des ausgeprägten Jagdtriebs sollten natürlich keine Kleintiere oder Katzen im neuen Zuhause leben.

 Kovu

Geboren: 01.01.2009
Geschlecht: männlich/kastriert
Rasse: Harzer Fuchs - Mix
Größe: ca. 55cm

Krankheiten: Spondylose, Lahmheit vorne rechts ( Ellenbogen)
Hundeverträglichkeit: Ja
Katzenverträglichkeit: Nein
Anfängerhund: Nein
Kindergeeignet: Nein
Zweithundgeeignet: Nein
Alleine bleiben: unbekannt
Sonstiges: Unser Kovu ist sehr anhänglich, lernbegierig und verträglich mit Artgenossen. Katzen sieht er in seinem Umfeld nicht so gerne - sie sollten auf keinen Fall mit ihm zusammen leben. Kovu hat bereits gelernt seine Zähne zu benutzen und wird derzeit im Tierheim trainiert. Er lässt sich mittlerweile recht gut handeln, den Maulkorb kann man ihm auch ab und wieder aufziehen. Ressourcen, wie Futter, verteidigt er gegenüber uns, macht aber auch schon kleine Fortschritte. Auch bürsten lässt er sich schon ein wenig, was vorher ein großes Problem für ihn war. Kovu sucht daher natürlich Menschen, die erfahren sind, und eine Aufgabe suchen, um mit ihm wachsen zu können. Er möchte rassebedingt auch beschäftigt werden, braucht viel Auslauf und sollte nicht unterfordert werden. Der Harzer Fuchs ist ein sehr intelligenter Hund. Kovu ist schon ein Senior, daher würde er sich über Kopfarbeit freuen.

Henry

Geboren: 01.12.2017
Geschlecht: männlich/unkastriert
Rasse: Mini Bullterrier Mix
Größe: ca. 48cm
Hundeverträglichkeit: Nein
Katzenverträglichkeit: Nein
Anfängerhund: Nein
Kindergeeignet: Nein
Zweithundgeeignet: bedingt
Alleine bleiben: unbekannt
Sonstiges: Henry wurde bei uns abgegeben, da die vorherigen Halter leider überfordert waren. Der Mini Bullterriermix Rüde ist noch im Training, da Henry noch nicht gut mit Reizen umgehen kann und den Wesenstest noch vor sich hat. In reizarmer Umgebung ist er ein sehr anhänglicher Kerl und bindet sich sehr stark an seine Bezugsperson. Henry ist jedoch sehr stressanfällig. Im Tierheim ist Stress kaum zu vermeiden. In einem Zuhause wäre Henry sicher um einiges entspannter und zufriedener. 

In seinem neuen Zuhause sollten keine anderen Tiere oder Kinder vorhanden sein und Interessenten sollten Erfahrung in der Hundehaltung, beziehungsweise insbesondere mit dieser Rasse, haben.

Appa

Geboren: 2011

Geschlecht: männlich/kastriert

Rasse: Rottweiler

Größe: ca. 65 cm

Krankheiten: HWS-Bandscheibenvorfälle

Hundeverträglichkeit: Ja

Katzenverträglichkeit: Ja

Anfängerhund: Nein

Kindergeeignet: Nein

Alleine bleiben: unbekannt

Sonstiges: Appa ist ein älterer Herr, der zwar ein relativ ruhiges Zuhause sucht, jedoch kompetente und klare Führung benötigt. Ihm vertrauten Personen gegenüber ist Appa ruhig, sehr anhänglich, geht gern kleinere Runden spazieren, hervorragend an der Leine und jedem Ärger wenn möglich auch aus dem Weg. Appa sollte in eine konsequente und erfahrene Familie vermittelt werden, da er auch gerne Grenzen austestet. Fremden gegenüber kann er etwas vorsichtig sein. Wenn er einen Menschen ins Herz geschlossen hat, zeigt er das sehr gerne.

Grundgehorsam ist bei ihm vorhanden. Jedoch zeigt er Schmerzsymptome durch mehrere Bandscheibenvorfälle im Halswirbelbereich. Wir gehen mit Appa regelmäßig zur Physiotherapie. Er lässt sich sehr gut darauf ein und genießt die Aufmerksamkeit in vollen Zügen. Schmermittel benötigt er keines.

Aufgrund von negativen Vorkommnissen, in denen Appa mit einem Zweithund nicht richtig geführt wurde und es zu Beißvorfällen kam, ist er als gefährlich eingestuft worden. Da sich hier jedoch die Umstände geändert haben zeigt er sich von einer ganz anderen Seite, so konnten wir beweisen, dass Appa keine übersteigerte Aggressionen zeigt und somit wurde seine Einstufung als gefährlicher Hund zurückgenommen.

Timon 

Geboren: 16.10.2017
Geschlecht: männlich/kastriert
Rasse: Rottweiler
Größe: ca. 65-70 cm
Krankheiten: keine bekannt
Hundeverträglichkeit: bedingt
Katzenverträglichkeit: Nein
Anfängerhund: Nein
Kindergeeignet: Nein
Alleine bleiben: unbekannt
Sonstiges: Timon ist ein stattlicher Rottweiler, der uns übereignet wurde, nachdem festgestellt wurde, dass ein entspanntes Zusammenleben mit der Familie nicht mehr gegeben werden konnte. Der junge Rüde verteidigt Futter, Spielzeug und seine Individualdistanz. Hat er einmal Vertrauen zu seiner Bezugsperson gefasst, ist Timon nett und verschmust ist dem nicht so, zeigt er das deutlich. Bei uns soll er lernen, eher aus solchen Situationen herauszugehen, statt nach vorne zu gehen. Interessenten sollten sich bewusst sein, dass in seinem zukünftigen Zuhause weder Kinder noch andere Tiere leben sollten und mit Kompetenz und Trainer viel gearbeitet werden muss.

Timon hat einen ausgeprägt guten Grundgehorsam und zeigt diesen auch mit Freude, was im Training mit ihm sehr hilfreich ist.

Bei Interesse an Timon, bitten wir darum, mit uns einen Kennenlern-Termin auszumachen. 

 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Instagram